Haus A Frankfurt

Eine in die Jahre gekommene 50er-Jahre-Perle erhält durch eine behutsame Sanierung und ein zurückhaltendes Designkonzept einen modernen Look und wird für eine junge Familie zum Traumhaus ausgebaut. Hochwertige Materialien und gut durchdachte Eingriffe in die Struktur bringen das Haus in die Gegenwart und erhalten trotzdem seinen Charme.

Die Doppelhaushälfte in Frankfurt wurde Innen modernisiert und anhand eines in enger Zusammenarbeit mit der Bauherrschaft entwickelten Gestaltungskonzeptes mit hochwertigen Materialien und individuellen Einbauten ausgestattet. Durchdachte Eingriffe in die Substanz haben den Wohnkomfort deutlich gesteigert, ohne das Haus in seinem Charakter grundlegend zu verändern.

Der imposante Eingangsbereich erhielt eine neue Treppe, die in Punkto Kopfhöhe den heutigen Ansprüchen genügt. Der luxuriöse Luftraum im Eingangsbereich erhielt eine individuell angepasste Beleuchtung. Hier wurde bei der Montage auch viel Wert auf die Deckenansicht gelegt. Durch die gute Zusammenarbeit mit den ausführenden Gewerken konnte eine sehr zurückhaltende Lösung bei der Aufhängung der Leuchten gefunden werden. Alle Bäder im Haus wurden saniert und in den beiden Obergeschossen mit fugenlosen Großformaten ausgestattet.

Die individuell geplanten Einbaumöbel unterstützen das ruhige Gesamtbild und bieten neben ausreichend Stauraum auch Platz für die Klimaanlage. Die Planung schloss die Begleitung der Auswahl der losen Möblierung sowie die Auswahl an Textilien mit ein.Das Gestaltungskonzept des Innenraums zieht sich auch auf der Terrasse und im Garten weiter und wird durch ein Fahrrad- und Abstellhäuschen im Außenbereich abgerundet

Treppe: Treppenbau Diehl
Schreinerarbeiten: HOLZFORMART
Küche: Bulthaup
Bilder: Sandra Hauer